Vorschläge für Tages – und Halbtagestouren auf dem Pilgerweg

 

1)    Tröbnitz – Gneus – Haselanger – Meusebach – Tröbnitz        ca. 12 km
Von Tröbnitz aus kann man den ersten Abschnitt des Tälerpilgerweges bis Gneus laufen. Ein Besuch der Kirche in Tröbnitz mit Bibelgarten und der Kirche in Gneus lohnen sich auf alle Fälle. Die Strecke beträgt knapp 4 km. In Untergneus lohnt sich ein Besuch im dortigen Tiergehege, direkt am Pilgerweg gelegen. Weiter geht es ca. 1,5 km zum Haselanger Teich. Ein wunderschöner Platz zum Ausruhen. Von dort aus verlässt man den Pilgerweg und läuft nach links das Heßlertal ca. 1,5 km leicht abwärts. Nach Überqueren der Landesstraße (Bushaltestelle) wandert man Richtung Meusebach. Über den Rot markierten Wanderweg geht es kurz vor dem Ort links auf den Berg in Richtung Ausgangsort Tröbnitz.


2)    Tröbnitz – Gneus – Trockenborn – Wolfersdorf (mit dem Bus zurück) ca. 15 km
Den beschriebenen Pilgerweg bis Trockenborn folgen und weiter nach Wolfersdorf wandern. Besuch im Schloss Fröhliche Wiederkunft oder den Außenanlagen empfehlenswert. Von dort fährt ein Bus der Linie Schleiz – Jena zurück nach Tröbnitz. Möglich ist auch die Wanderung durch das Rothehofbachtal nach Geisenhain Tröbnitz ca. 8 km.


3)    Stanau Kirche – Breitenhain – Fuchsteiche – Strößwitz- Stanau    ca. 9 km
Den beschriebenen Pilgerwegsverlauf bis Strößwitz wandern. Dort ist eine gute Einkehrmöglichkeit. Auch der Aussichtspunkt ist lohnenswert. In der oberen Gaststätte Heideperle kann man sich nach dem Schlüssel der Kirche erkundigen und ggf. eine Besichtigung durchführen. Der Weg führt dann weiter in Richtung Pillingsdorf, die Straße hinauf und dann links die Ausweichroute zurück nach Stanau.


4)    Burkersdorf – Renthendorf – Kleinebersdorf – Rothvorwerk – Burkersdorf  ca. 14 km
Eine Wanderung mit schönen Aussichten und den Pilgerkirchen Burkersdorf und Renthendorf lohnt sich auf alle Fälle. Den Pilgerweg bis Renthendorf folgen, dann die Straße nach Kleinebersdorf zur dortigen Kirche wandern. Weiter geht es das Kirchtal hoch zu einem schönen Aussichtspunkt.  Von dort zurück an den Pilgerweg und durch den Heischbachgrund zum Rothvorwerk. Ein sehenswerter 4 Seitenhof mit toller Aussicht. Zurück geht es den gelben Wanderweg zur Sommerwandhütte und nach Burkersdorf.


5)    Tröbnitz –  Rattelsdorf – Weißbach – Rothvorwerk – Lippersdorf – Tröbnitz    ca. 20 km
Von Tröbnitz geht es hinter der Kirche steil Bergauf, den roten Wanderweg in Richtung Meusebach. Über den Sommerberg erreicht man Rattelsdorf. Eine wenig befahrene Straße führt nach Weißbach und hoch zum Rothvorwerk. Von dort kann man den beschriebenen Pilgerweg über Lippersdorf nach Tröbnitz wandern. Der Weg ist gekennzeichnet von einigen starken Auf – und Abstiegen. 


6)    Lippersdorf – Heischbachgrund – Rothvorwerk – Lippersdorf    ca. 8 km
Von Ortsausgang Lippersdorfmuß man ca. 500 m die Straße in Richtung Ottendorf wandern. Auf halber Strecke zwischen den beiden Orten geht es rechts in den Heischbachgrund. Diesen folgt man ca. 2 km bis zum Anschluss an den Tälerpilgerweg. Rechts geht es nun den Berg hinauf zum Rothvorwerk und von dort zurück nach Lippersdorf. 


7)    Rundtour von der Pilgerkirche Trockenborn      Wegstrecke ca. 10 km
Pilgerweg von Trockenborn bis hinter Wolfersdorf– Kurfürstenbrücke, dann links von der Pilgerwegtafel bergan zum Rollenberg bis zur Heidehütte. Weiter links das Glastal abwärts bis zur Rothehofsmühle, über die Straße den Zippensgrund aufwärts (Wanderweg mit gelbem Punkt) bis zum Parkplatz, von hier den ausgewiesenen Pilgerweg weiter bis Trockenborn zurück.


8)    Kirche Trockenborn - Wolfersdorf - Heide - Meusebach - Kirche Tröbnitz  ca. 11 km
Bis zur Heidehütte über Wolfersdorf wie Tour 7. Von der Heidehütte - Heide an der Wüsten Kirche vorbei    bis zum Mittelalterlichen DorfMeusebach (Kohlenmeiler) - Wanderweg weiß-rot-weiß gestreift; weiter durch das idyllische Dorf Meusebach den alten Schulweg aufwärts bis zur Weg-kreuzung Pfarrberg und weiter rechter Forstweg abwärts nach Tröbnitz.


9)    Kirche Stanau - Bremsnitz - Rothvorwerk - 2 Varianten den Pilgerweg entlang:
A)    Pilgerweg weiter bis Kirche Renthendorf  Wegstrecke ca. 12,5 km  ( von Trockenborn-Kirche - 4 km weiter)
B)    vom Rothvorwerk nach Lippersdorf Wegstrecke : ca. 3,5 km.
Von der Kirche Stanau - Pilgerweg bis zur Moorampe, geradeaus weiter abwärts am Speicher Bremsnitz vorbei durch das Dorf Bremsnitz.Um die Straße zu vermeiden, sollte der mit einem grünen Quadrat ausgewiesene Wanderweg Richtung Gemeindeberg und abwärts bis zur Karlsdorfer Straße gewählt werden.Dieser Wanderweg führt weiter den Ehrlichgraben aufwärts zum Rothvorwerk.
Ab hier kann der ausgewiesene Pilgerweg zum Haischbachgrund abwärts bis zur KircheRenthendorf  oder nach Lippersdorf begangen werden.


10)    Rundtour von Strößwitz mit 2 Varianten:
Pilgerweg bis Mückersgrund - Fuchsteiche - links weiter den Grund entlang bis zum   Lehrpfad - Bismarkturm - Parkplatz - Straße Neustadt/Molbitz mit 2 Varianten zurück nach Strößwitz:
A)    weiter den Wanderweg - weiß-grün gestreift - über den Pfannberg bis zur Pilgerwegab-kürzung  Cursdorfer Eiche und den Pilgerweg abwärts nach Strößwitz zurück.Wegstrecke ca. 9 km
B)    den mit einem grünen Dreieck gekennzeichneten Wanderweg über Rosendorf (ehemalsHungersdorf genannt) nach Zwackau. Hier kann die 2001 renovierte sehr schöne alteKirche (kunstgeschichtlich wertvolle alte Fresken) besichtigt werden.Von Zwackau (hier Einkehr möglich) abwärts über die Hainmühle erreicht man Pillingsdorf und somit auch wieder den Pilgerweg zurück nach Strößwitz  Wegstrecke ca.14 km.Eine Variante nach Renthendorf von Pillingsdorf den Pilgerweg entlang beträgt ca.7 km.

 

aufgestellt im Januar 2015