Herzlich willkommen auf dem Tälerpilgerweg

Kleine Dörfer, viel Wald in hügeliger Landschaft und interessante Kirchen laden sie ein, der Hektik des Alltages zu entfliehen. Begeben Sie sich auf einen Weg, in welchem Sie Gedanken hinter sich lassen und Neues für ihr Leben entdecken können. Der Tälerpilgerweg möchte sie in mehreren Abschnitten zu unterschiedlichen Themen dabei begleiten. Lassen sie sich von den Worten auf den Wegtafeln, der Natur und von den Kirchen dazu inspirieren. Seit vielen Jahrhunderten haben Menschen erfahren, dass Pilgern heilsam für die Seele ist.  Die Kirchengemeinden der Region und die Initiatoren des Pilgerweges wünschen Ihnen dafür Gottes Segen.

 

 

 

 

 

Aktuell:

 

16.7.18 Tälerpilgerweg nun auch im Wanderportal online

Der Tälerpilgerweg ist nun auch über das Outdoorportal: Outdooractive.com 

einsehbar. Sehr genau wird der Pilger oder Wanderer den Pilgerweg entlanggeführt. 

Gerade für Menschen, die das Smartphone unterwegs nutzen, ist diese Variante eine gute Hilfe für die Planung 

und den Weg unterwegs. Außerdem erfährt er kurz und knapp wissenswertes auf dem Weg.

 

 

11.7.18 Weg nach Renthendorf freigeschnitten

Immer wieder gab es Anfragen, wo genau der Pilgerweg oberhalb von Renthendorf entlang geht. Heute wurde dieser von einigen freiwilligen Helfern vom Waldausgang in Richtung Unterrentehndorf freigeschnitten. Dabei konnte der ursprüngliche Hohlweg begehbar gemacht werden. Ebenso wurden Wegweiser erneuert. Wir wünschen allen Pilgern in den Sommermonaten viel Freude auf unserem Weg. 

 

Pilgerauftakt 2018

Zu diesjährigen Pilger Saison Eröffnung am 8.4. kamen diesmal mehr als 120 wanderfreudige Gäste zum Startpunkt „Leuchtenburgblick“. Wie in jedem Jahr hatten wir traumhaftes Wetter an diesem Tag. Da es mancherorts ähnliche Parallelveranstaltungen gab, war mit einem solch guten Besuch nicht zu rechnen gewesen. Der Posaunenchor Tautendorf stimmte uns musikalisch ein und begleitete die Lieder zur Andacht. Pastorin Hertel nahm in ihrer Andacht Bezug auf den Wegabschnitt der „Wurzeln und Bäume“. Diesen pilgerten im Anschluss die ganze Meute gegen die eigentliche Pilgerrichtung in Richtung Gneus. Hilmar Emmermacher gab an verschiedenen Punkten historische Erläuterungen, z.B. bei der Wüstung Nassa oder am Haselanger Teich. Dort wurde Station gemacht um gemeinsam einige geistliche Volkslieder zu singen. Die meisten Pilger ließen sich davon anstecken und sangen kräftig mit. In Gneus erwartete die Wanderer eine gedeckte Kaffeetafel, welche von Gemeindegliedern des Ortes liebevoll vorbereitet wurde. Der Kunstverein Klingenpresse hatte im Vorfeld viele neue Bilder in der Kirche aufgehängt die von nun an zu besichtigen sind. Ein erfrischendes Gospelkonzert mit dem Chor „Passion for Gospel“ rundete diesen gelungen Tag ab. Von jetzt an sind die Pilgerkirchen bis zum Herbst an den Wochenenden und teilweise darüber hinaus für Pilger geöffnet. 

 

Pilgersaison 2018 beginnt am So, den 8.4.

Diesmal geht es los mit einer Andacht im Wald und Wanderung nach Gneus, vorbei am Haselanger Teich. Weitere Infos unter Aktuelles bzw. Termine

 

15.2.2018

Wiederum starke Beschädigungen an der Beschlderung

Leider sind wir auch in diesem Winter nicht verschont geblieben vor Zerstörungen an der Beschilderung.Diesmal wurden nicht nur die inhaltlichen Tafeln beschädigt, sondern auch Wegmarken entfernt. Bis zur Eröffnung wird die Projektgruppe versuchen, die meisten Schäden zu beheben. Allerdings gibt es noch keinen kompletten Überblick über das Ausmaß der Schäden.

 

Eröffnung der Pilgersaison 2017

So, den 26.3.  

Schön wars! Ca. 150 Pilger waren unterwegs bei herrlichstem Wetter und erlebten einen traumhaften Nachmittag. Bei der Andacht in der Kleinebersdorfer Kirche mussten einige spät kommenden Gästen stehen. Doch das störte kaum jemand. Danach sah man einen langen Zug von Pilgern das Kirchtal hochlaufen und später wieder nach Renthendorf absteigen. Dort wartete ein üppiges Kaffeetrinken im Bürgerhaus. Zum Abschluss gab es ein Konzert mit dem heimischen Gospelchor unter Leitung von Frau Lieder zu erleben.

Ein gelungerner Saisonauftakt, da waren sich die Besucher einig!

 

Achtung: Kirchen täglich geöffnet!

Ab der neuen Pilgersaison 2017 haben die Pilgerkirchen in Tröbnitz, Gneus, Stanau und Trockenborn täglich geöffnet. Pilger können dann auch wochentags die Stille der Kirchen nutzen. Auch 2017 wird in der Kirche Gneus eine Ausstellung vom Kunstverein "Klingenpresse" zu besichtigen sein. Die Tröbnitzer Kirche wurde im Herbst restauriert und erstrahlt in neuem Glanz.

 

Radpilgern am Karfreitag

Am 14.4. gibt es wieder eine Fahrradpilgertour. Genauere Eckdaten unter Aktuelles!

 

März 2017 - Wegschäden

Leider ist durch Holzarbeiten auch der Pilgerweg in Mitleidenschaft gezogen wurden. Im Bereich Gneus - Trockenborn wurde ein  Wegabschnitt ca. 2 km hinter dem Galgenberg total zerfahren. Bei Feuchtigkeit eine einzigste Schlammwüste. Mit dem Rad den Schlenker über die Straße nach Trockenborn machen. Pilger müssen sich ggf. den Weg durch den Wald suchen. Mal schauen, wann der Forst die Schäden beseitigt.

 

Neue Ausstellung in der Pilgerkirche zu Gneus

Mit einem Festgottesdienst wurde am 22.5. der restaurierte Altar in der Gneuser Kirche eingeweiht. Außerdem können Pilger seit diesem Sonntag auch die neue Ausstellung des Kunstvereines Klingenpresse besichtigen. Somit wird diese kleine Kirche am Tälerpilgerweg, die im Übrigen jeden Tag geöffnet ist, noch attraktiver für die Besucher.

 

Der Tälerpilgerweg beim Thüringentag
Mehr Infos unter Aktuelles

Thüringentag

Ein neuer Pilgerführer liegt in Kirchen aus! Dieses Heft mit Andachten, Gebeten und Liedern soll den Pilger auf seinem Weg begleiten.

 

Weitere Veranstaltungen unter Aktuelles / Termine

 

Tpw