Aktuelles

Beitragsseiten

Unser ONLINE Adventskalender aus dem Kirchspiel am Tälerpilgerweg

Mitschnitt eines Gesprächs zwischen Himmel und Erde vom 1. Advent 2021

Gott spricht: Mensch. Es ist 1. Advent: Ich komme zu dir!"
Mensch spricht:
Wohin? Zu mir? Hier? In dieses Chaos? Ich weiß nicht, ob ich das jetzt brauche!
Gott: Na mit Unordnung hatte ich noch nie ein Problem! ....

Mehr aus diesem Gespräch und unseren Adventskalender finden Sie hier - wir wünschen Ihnen Freude im Advent


Schullandheim Renthendorf öffnet auch für Pilger

Nachdem es einige Zeit Probleme mit Übernachtungen im Schullandheim Renthendorf gab, gibt es ab sofort wieder die Möglichkeit dort zu nächtigen. Das Haus hat in erster Linie innerhalb der Woche geöffnet. Zwei bequeme Betten stehen in einem separaten Zimmer neben den ca. 35 Übernachtungen in Doppelstockbetten zur Verfügung. Vieles ist unter dem neuen Leiter Herrn Zimmermann möglich, der um eine gute Zusammenarbeit mit dem Pilgerweg bemüht ist. Telefonisch kann man dort unter 036426/20347 wegen Übernachtungen nachfragen.

Wer dann einmal dort Pause macht, sollte auf alle Fälle einen Besuch im neu gestalteten Brehm Museum machen. Passend zu Natur und Pilgern erfährt man dort vieles über den Vogelpastor Brehm.

Mehr Informationen unter Pressemeldungen...

 

Einzeln und doch verbunden auf dem Tälerpilgerweg


Saisonstart 2021

Unter dem oben genannten Motto fand am Sonntag die diesjährige Pilgersaisoneröffnung statt. Den Gemeinden und Mitarbeitenden war klar, wir möchten etwas Coronakonform anbieten. Gerade das Pilgern ist in dieser Zeit eine gute Möglichkeit alleine oder als Familie sich auf den Weg zu machen und in der Natur aufzutanken.  So fanden in den 8 Kirchen am Pilgerweg parallel um 13.30 Uhr unterschiedlich geprägte Andachten statt, zu denen zwischen 12 und 25 Besucher kamen. Das macht deutlich, das es gerade in dieser Zeit wichtig ist, die Kirche als Ort der Besinnung offen zu halten. Durch die vielen unterschiedlichen Mitwirkenden war eine bunte Vielfalt in den Andachten zu erleben. In Gneus wurde z.B. vom Kunstverein Klingenpresse die diesjährige Ausstellung „Nahes und Fernes“ eröffnet. Dabei kamen Kunstinteressierte auf ihre Kosten. In Renthendorf gab es eine Familienandacht zu einer Ausstellung einer biblischen Geschichte für Groß und Klein. Diese wurde von Einheimischen gestaltet und kann bis in den Herbst hinein besucht werden. In Stanau stand die Musik im Vordergrund. In Tröbnitz konnte man eine Präsentation über den Pilgerweg sehen und einen Abstecher in den Bibelgarten machen. Auch in Lippersdorf, Burkersdorf, Trockenborn und Strößwitz konnte man sehr liebevoll gestaltete und kreative Andachten miterleben. Die Besucher und Pilger der Eröffnungsveranstaltungen kamen aus der Tälerregion aber auch aus entfernteren Orten wie Jena, Eisenberg und dem Schleizer Oberland. Nach den Andachten nutzten viele Besucher die Möglichkeit zum Pilgern. Dazu waren für jeden Ort spezielle Tourenvorschläge erarbeitet worden. Es war ein Start nach Maß, so empfanden es zumindest die Mitwirkenden und auch die Besucher an diesem sonnigen Sonntagnachmittag. Von nun an haben die sechs Pilgerkirchen an den Wochenenden geöffnet, um Pilger und Wanderer zum Innehalten einzuladen. Die Pilgerkarten liegen in den Kirchen aus. An jedem Kircheneingang finden sie in einem Kästchen den Pilgerstempel.

 


8 Kirchen, 8 Andachten, verschiedene Wege - auch unsere diesjährige Saisoneröffnung am 11. April um 13.30 Uhr steht unter dem Einfluss der aktuellen Pandemie. Mit dem dezentralen Konzept möchten wir es dennoch unseren PilgerInnen ermöglichen, getrennt und doch gemeinsam zu Pilgern.

13.30 Uhr Kirche in Renthendorf - Andacht und Ausstellung für Klein und Groß – Biblische Geschichten nachgestellt mit LEA-Figuren. Frauen aus der Region haben sowohl die Figuren wie die Kulissen gebaut und genäht. Vier dieser Frauen gestalten die Andacht zur Eröffnung. “Von den Vögeln lernen“ – passend zu der Renthendorfer Brehmregion

13.30 Uhr Kirche in Lippersdorf -  Eröffnung mit Andacht zum Tälerpilgerweg Thema: “Sorgen los lassen - auf dem Weg zu Gott“organisiert durch die Kirchengemeinde

13.30 Uhr Kirche in Tröbnitz - Eröffnung mit Andacht und Präsentation durch Friedbert Reinert, Initator und treibende Kraft des Tälerpilgerwegskonzeptes

13.30 Uhr Kirche in Untergneus - Eröffnung zum Tälerpilgerweg mit der „Klingenpresse“ Ausstellungseröffnung   „Nahes und Fernes“

13.30 Uhr Kirche in Trockenborn-Wolfersdorf - Andacht zur Eröffnung mit biblischen Erzählfiguren und der Frage - Was haben wohl die Emmaus-Jünger mit dem Tälerpilgerweg gemeinsam

13.30 Uhr Kirche in Stanau - Andacht zur Eröffnung des Tälerpilgerweges

13.30 Uhr Kirche in Strößwitz - Andacht zur Eröffnung mit Pfarrer Heckert zum Thema „Lebensbäume die tragen“, dabei geht es um ein besonderes Detail in der Strößwitzer Kirche, das vielleicht gar nicht jeder so genau kennt

13.30 Uhr Kirche in Burkersdorf - Andacht zur Eröffnung  des Tälerpilgerweges

Karfreitag der 2.4.  Pilgern per Fahrrad auf dem Tälerpilgerweg; Treffpunkt ist 9.00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Tröbnitz. Danach wollen wir den ganzen Pilgerweg die 53 km abfahren und an den Kirchen geistliche Impulse bekommen

Viele Pläne und Gedanken für die Zukunft des Pilgerweges

Ende Oktober traf sich die Projektgruppe Tälerpilgerweg und Zug ein Fazit vom "Corona Jahr". Es waren wieder viele Pilger unterwegs und nutzen die Möglichkeiten von Natur und offenen Kirchen um zu sich oder zu Gott zu finden. Leider wurden auch in diesem Jahr einige Beschädigungen speziell im Bereich Stanau - Strößwitz festgestellt. Dabei wurden Wegweiser zerstört oder bewusst in die falsche Richtung gedreht. Für 2021 wollen wir den Weg weiter ausbauen und neue Höhepunkte schaffen, z.B.: soll eine Insektenkirche im Bibelgarten Tröbnitz entstehen, wir wollen ein Labyrinth herstellen, Bänke erneuern oder eine Informationstafel an der Wüstung Nassa bauen. Bis dahin wünschen wir allen Pilgern eine gesegnete Zeit.  

Gottesdienst zum Abschluss der Pilgersaison 2020 am 1.11. in Gneus

Am Sonntag den 1.11.2020 findet um 16.30 Uhr in der Gneuser Kirche ein Gottesdienst zum Abschluss der Pilgersaison statt. Wir wollen dankbar zurückblicken auf ein Zeit, in der unser Weg von vielen Pilgern trotz Coronazeit genutzt wurde (oder gerade deswegen?). Es erreichten uns mutmachende und erfreuliche Rückmeldungen von Pilgern, welche dankbar den Weg gegangen sind. Durch die Einweihung der Brehmgedenkstätte und den Fernsehbeitrag im MDR wurde der Tälerpilgerweg nochmals aufgewertet. Am 1.11. wollen wir gemeinsam singen, danken, hören und zurückblicken auf eine gesegnete Pilgersaison. 

Am Samstag den 4.7. um 18.15 Uhr ist das MDR "Unterwegs" in den Tälerdörfern

Am 11.06. drehte das MDR Team rund um Steffi Peltzer-Büssow speziell in unserem . Wir freuen uns auf die tollen Bilder und einen schönen Beitrag am 04.07. 18.15 Uhr im MDR.

Am Sonntag den 5.4. startet die neue Pilgersaison

Herzlich Willkommen! Am Sonntag beginnt die neue Saison auf dem Tälerpilgerweg. Leider in diesem Jahr nicht wie gewohnt mit einer großen Wanderung. In Zeiten der Corona Krise ist uns das untersagt. Aber genau aus diesem Grunde möchte wir Ihnen Mut machen, den Weg mit seinen vielen Facetten entlang zu pilgern, die Aussichten zu genießen oder sich von den inhaltlichen Tafeln inspirieren zu lassen. Bis auf Ausnahmen haben fast alle Pilgerkirchen geöffnet. Eine neue Ausstellung des Kunstvereins "Klingenpresse" ist in der Gneuser Kirche zu bewundern. Neue Wegweiser wurden aufgestellt, damit sie ohne Probleme ihren Weg finden und in den Kirchen liegen Gedankenimpulse, Postkarten und Pilgerkarten aus. Wir wünschen Ihnen viel Freude und Gottes Segen auf  "Ihrem Weg".

Eröffnungsveranstaltung am 5.4. fällt aus

Auf Grund der derzeitigen Corona Infektionslage fällt die Saisoneröffnung, zumindest als offizielle Veranstaltung aus. Trotzdem laden wir ein, den Pilgerweg ganz individuell zu nutzen. Nutzen Sie sie die vorhandene Zeit um in der Natur aufzutanken und durch die Anregungen auf den Schildern neue Kraft zu schöpfen. Welche Kirchen ab dem 5.4. für Sie geöffnet sind, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. Gott segne sie in dieser schwierigen und ungewohnten Zeit. 

Corona Virus 

Liebe Pilger! Nun hat es auch unsere Arbeit getroffen. Wir bitten Sie, in den nächsten Wochen die regionalen Hinweise in Punkto Veranstaltungsdurchführung im Blick zu haben. Der Saale Orla Kreis verbietet derzeit Veranstaltungen über 50 Teilnehmern bis vorerst 25.3. Ob die geplante Pilgersaisoneröffnung am 5.4. in Stanau und Pillingsdorf stattfinden kann, bleibt vorerst offen. Wir werden kurzfristig dazu informieren. Wir danken Ihnen für ihr Verständnis. Auf alle Fälle sind die Pilger Kirchen ab 5.4. für Sie geöffnet. Nutzen sie daher ganz individuell den Tälerpilgerweg für sich persönlich oder in kleinen Gruppen zum pilgern und auftanken. 


Familienwanderung

am 10.5. um 10.30 Uhr
Beginn mit Andacht in der Tröbnitzer Kirche
Danach Rundwanderung mir abschließendem Imbiss im Pfarrhof

Meditative Wanderung auf dem Pilgerweg
(ca. 3 Stunden)
Am 19.7. um 14.00 Uhr in Burkersdorf
Am 13.9. um 14.00 Uhr in Stanau

Eröffnung Pilgersaison 2020 am Sonntag den 5.4.

Ganz herzlich laden wir zur Eröffnung der Pilgersaison 2020 ein. Am Sonntag den 5.4. starten wir um 13.30 Uhr mit einer musikalischen Andacht in der Stanauer Pilgerkirche. Danach pilgern wir ca. 5 km nach Pillingsdorf. Dort erwarten uns Kaffe und Kuchen. Zum Abschluss sind wir eingeladen zu einem Konzert mit dem Tälerchor. Ein Schuttleservice kann für die Rückfahrt genutzt wereden.
 

Die Initative

Für Informationen rund um den Pilgerweg kontaktieren Sie bitte:

Friedbert Reinert, CVJM Thüringen e.V.,
Tiefenbacher Str. 6  ; 07646 Tröbnitz

Telefon: +49 36428.51995 (bitte auch auf AB sprechen!)
Email: reinert(at)cvjm-thueringen.de

Slide thumbnail

Pressemeldungen

Wichtige Angaben

07. März 2020
07. März 2020

Die Unterstützer

 

© 2021 All Rights Reserved.