Herzlich Willkommen auf dem Tälerpilgerweg. Kleine Dörfer, viel Wald in hügeliger Landschaft und interessante Kirchen laden Sie ein, der Hektik des Alltages zu entfliehen. Begeben Sie sich auf einen Weg, in welchem Sie Gedanken hinter sich lassen und Neues für Ihr Leben entdecken können. Der Tälerpilgerweg möchte Sie in mehreren Abschnitten zu unterschiedlichen Themen dabei begleiten.

Die Initiative
"Tälerpilgerweg"

Die Initiative „Tälerpilgerweg“ nahm im Herbst 2011 ihren Anfang. Grundlage war der Gedanke, unsere wunderschöne Landschaft, die zum Großteil neu renovierten Dorfkirchen und historische Gegebenheiten mittels eines Pilgerweges zu verbinden.

Mehr erfahren

GPS Route
& Geocaching

Der Tälerpilgerweg wurde als Route von den GPSies getrackt und kann so prima mit allen mobilen Geräten erschlossen werden.
Für die Geocacher lässt sich am Rande des Weges einiges finden.


Hier anschauen

Wegabschnitte und
& Tourenvorschläge

Seit Jahrhunderten hat man schon erkannt, dass Pilgern heilsam für die Seele ist. Lassen sie sich von den Wegtafeln, der Natur und den Kirchen inspirieren.  Die Kirchengemeinden der Region und die Initiatoren des Tälerpilgerweges wünschen Ihnen dafür Gottes Segen.

Zu den Wegabschnitten

Aktuelle Informationen

Termine 2021

Mehr Informationen unter Pressemeldungen...

 

Einzeln und doch verbunden auf dem Tälerpilgerweg


Saisonstart 2021

Unter dem oben genannten Motto fand am Sonntag die diesjährige Pilgersaisoneröffnung statt. Den Gemeinden und Mitarbeitenden war klar, wir möchten etwas Coronakonform anbieten. Gerade das Pilgern ist in dieser Zeit eine gute Möglichkeit alleine oder als Familie sich auf den Weg zu machen und in der Natur aufzutanken.  So fanden in den 8 Kirchen am Pilgerweg parallel um 13.30 Uhr unterschiedlich geprägte Andachten statt, zu denen zwischen 12 und 25 Besucher kamen. Das macht deutlich, das es gerade in dieser Zeit wichtig ist, die Kirche als Ort der Besinnung offen zu halten. Durch die vielen unterschiedlichen Mitwirkenden war eine bunte Vielfalt in den Andachten zu erleben. In Gneus wurde z.B. vom Kunstverein Klingenpresse die diesjährige Ausstellung „Nahes und Fernes“ eröffnet. Dabei kamen Kunstinteressierte auf ihre Kosten. In Renthendorf gab es eine Familienandacht zu einer Ausstellung einer biblischen Geschichte für Groß und Klein. Diese wurde von Einheimischen gestaltet und kann bis in den Herbst hinein besucht werden. In Stanau stand die Musik im Vordergrund. In Tröbnitz konnte man eine Präsentation über den Pilgerweg sehen und einen Abstecher in den Bibelgarten machen. Auch in Lippersdorf, Burkersdorf, Trockenborn und Strößwitz konnte man sehr liebevoll gestaltete und kreative Andachten miterleben. Die Besucher und Pilger der Eröffnungsveranstaltungen kamen aus der Tälerregion aber auch aus entfernteren Orten wie Jena, Eisenberg und dem Schleizer Oberland. Nach den Andachten nutzten viele Besucher die Möglichkeit zum Pilgern. Dazu waren für jeden Ort spezielle Tourenvorschläge erarbeitet worden. Es war ein Start nach Maß, so empfanden es zumindest die Mitwirkenden und auch die Besucher an diesem sonnigen Sonntagnachmittag. Von nun an haben die sechs Pilgerkirchen an den Wochenenden geöffnet, um Pilger und Wanderer zum Innehalten einzuladen. Die Pilgerkarten liegen in den Kirchen aus. An jedem Kircheneingang finden sie in einem Kästchen den Pilgerstempel.

 


8 Kirchen, 8 Andachten, verschiedene Wege - auch unsere diesjährige

...

Frühling am Tälerpilgerweg

Die Initative

Für Informationen rund um den Pilgerweg kontaktieren Sie bitte:

Friedbert Reinert, CVJM Thüringen e.V.,
Tiefenbacher Str. 6  ; 07646 Tröbnitz

Telefon: +49 36428.51995 (bitte auch auf AB sprechen!)
Email: reinert(at)cvjm-thueringen.de

Wichtige Angaben

07. März 2020
07. März 2020

Die Unterstützer

 

© 2021 All Rights Reserved.